Jürgen Osterhammel: Panorama des 19. Jahrhunderts

Blick auf eine verschollene Epoche

Man kann sich im 21. Jahrhundert nicht orientieren, wenn man die Erfahrungen des 20. Jahrhunderts nicht kennt. Man wird aber auch das 20. Jahrhundert nicht verstehen, ohne die Elemente des 19. Jahrhunderts.


Video anzeigen
Man kann sich im 21. Jahrhundert nicht orientieren, wenn man die Erfahrungen des 20. Jahrhunderts nicht kennt. Man wird aber auch das 20. Jahrhundert nicht verstehen, wenn man die Elemente des 19. Jahrhunderts nicht erfasst hat: in diesem Jahrhundert entwickelt sich erstmals die Große Industrie. Es ist das Jahrhundert der Eisenbahn, die Zeit der Herausbildung der Nationen, eine Zeit der Expansion Nordamerikas, nicht zuletzt liegen in diesem Jahrhundert die Geburtsjahrzehnte der Elektrizität und des Films. Der Historiker Jürgen Osterhammel ist der bedeutendste Kenner der Strukturen des 19. Jahrhunderts und zeichnet verantwortlich für den maßgebenden Band über dieses Jahrhundert,  Die Verwandlung der Welt: Eine Geschichte des 19. Jahrhunderts, in Reclams Universalbibliothek. Begegnung mit Jürgen Osterhammel.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed