Was macht ein Kriminalpsychologe?

Serienmörder und das destruktive Motiv

Dr. Thomas Müller befragte Serienmörder, um Motive und auslösende Faktoren zu untersuchen. Bei Jeffrey Dahmer war dies eine Szene aus "Die Rückkehr der Jedi-Ritter".


Video anzeigen
Ein Kriminalpsychologe muss anhand von objektiven Tatbeständen herausfinden, welche Entscheidungen der Täter getroffen hat. Diese Entscheidungen lassen Rückschlüsse auf den Täter zu. Der unmittelbare Auslöser, wenn jemand dazu übergeht, eine kriminelle Tat zu begehen. Beim Serienmörder Jeffrey Dahmer stammt dieser Auslöser aus dem Film "Die Rückkehr der Jedi-Ritter". Macht, Manipulation, Rache für Demütigung. Europas führender Kriminalpsychologe untersucht die Motive von Verbrechern. Im Hochsicherheitstrakt befragt er Serienmörder. In den Chefetagen der Wirtschaft spürt er nach Straftaten am Arbeitsplatz. Sein Buch "Bestie Mensch" wurde ein Bestseller. Begegnung mit dem Kriminalpsychologen Dr. Thomas Müller, Wien.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Beteiligte Personen

Embed