Die Seele im Gefängnis des Körpers

Beautiful Boxer

Ein Kick-Boxer tritt erst als Transvestit in den Ring und finanziert schließlich mit dem Preisgeld eine Geschlechtsumwandlung. Er wird angefeindet, erringt aber "seinen" Sieg.


Video anzeigen
Kick-Boxen in Thailand ist ein attraktiver, auch tänzerischer und zugleich grausamer Sport. In dem Film "Beautiful Boxer" von Ekachai Uekrongtham geht es um den authentischen Fall eines solchen Boxers, der von Jugend an Sieg auf Sieg erringt. Von 22 spektakulären Kämpfen gewinnt er 18. Plötzlich tritt er als Transvestit in den Ring. Er äußert, dass es ihm Leid tue, die Gegner zu verprügeln. Dies führt jedoch nur zu aggressiveren Angriffen der Box-Gegner auf ihn, auf die er mit Aggression antworten muss. Zuletzt benutzt er seine Preisgelder dafür, eine Geschlechtsumwandlung zu finanzieren. Er lebt nunmehr als Model und weiblicher Single in Bangkok. Nach buddhistischer Auffassung ist es gut möglich, dass eine Frau in einem Männerkörper geboren wird. Die Seele sitzt dann im Gefängnis des Körpers. Manchmal wird aber ein Mensch schon im gleichen Leben belohnt. So wurde aus dem Kick-Boxer eine schöne Frau.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Beteiligte Personen

Embed