Wie die telegrafische Kriegserklärung in Paris ankam

August 1914

Die telegrafische Kriegserklärung des deutschen Reiches kam in Paris völlig verstümmelt an. Sie klingt wie ein Dada-Text. Die Entschlüsselung des Geheimtextes gelang keinem.


Video anzeigen
Die telegrafische Kriegserklärung des deutschen Reiches kam in Paris völlig verstümmelt an. Sie klingt wie ein Dada-Text. Die Entschlüsselung des Geheimtextes gelang keinem. Da sie trotzdem als Eröffnung der Feindseligkeiten verstanden wurde, gehört sie zu den Rätseln der Katastrophe von 1914. Mit einem Text von Ernst Jünger: Über ein mechanisches Klavier, das mitten im Gemetzel weiterspielt und einer Information über den Anfang des Gaskrieges.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed