Wie die telegrafische Kriegserklärung in Paris ankam

August 1914

Die telegrafische Kriegserklärung des deutschen Reiches kam in Paris völlig verstümmelt an. Sie klingt wie ein Dada-Text. Die Entschlüsselung des Geheimtextes gelang keinem.


Video anzeigen
Die telegrafische Kriegserklärung des deutschen Reiches kam in Paris völlig verstümmelt an. Sie klingt wie ein Dada-Text. Die Entschlüsselung des Geheimtextes gelang keinem. Daß sie trotzdem als Eröffnung der Feindseligkeiten verstanden wurde, gehört zu den Rätseln der Katastrophe von 1914. Mit einem Text von Ernst Jünger über ein mechanisches Klavier, das mitten im Gemetzel weiterspielt und einer Information über den Anfang des Gaskrieges.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed