Ibrahim Helal über einen TV-Sender, der die Welt bewegt

Al-Jazeera

Den TV-Sender Al-Jazeera gibt es zweimal: in arabischer und in englischer Sprache. Ins Deutsche übersetzt heißt Al-Dschasiera: "die arabische Halbinsel". Es handelt sich um ein privates Vollprogramm.


Video anzeigen
Den TV-Sender Al-Jazeera gibt es zweimal: in arabischer und in englischer Sprache. Ins Deutsche übersetzt heißt Al-Dschasiera: "die arabische Halbinsel". Es handelt sich um ein privates Vollprogramm, begründet mit einem Darlehen des Herrschers von Qatar, das von diesem arabischen Emirat aus in großer Unabhängigkeit seine Sendungen verbreitet. Es hat sich gezeigt, dass dieser Sender, der 45 Millionen Menschen erreicht, durch das bloße HERSTELLEN VON ÖFFENTLICHKEIT über das Schicksal ganzer Länder mitentscheidet. Das hat sich nicht zuletzt am Beispiel der tunesischen und ägyptischen Revolutionen gezeigt. Ibrahim Helal ist in der Leitung des Senders für die Entwicklungsarbeit, also die zukünftige Ausrichtung und die Programmrichtlinien verantwortlich. Als Journalist und Manager gehört der junge Ägypter zu den Gründern des Senders.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed