Oper in vier Akten von Bernd Alois Zimmermann

Die Soldaten

Einen Höhepunkt der Salzburger Festspiele bildete die Neuinszenierung der Oper von Bernd Alois Zimmermann: DIE SOLDATEN.


Video anzeigen
Einen Höhepunkt der Salzburger Festspiele bildete die Neuinszenierung der Oper von Bernd Alois Zimmermann: DIE SOLDATEN. Musikalische Leitung: Ingo Metzmacher. Regie: Alvis Hermanis. Es geht um die Klavierprobe zu dieser als sensationell empfundenen Theaterarbeit in der Felsenreitschule in Salzburg. Der Dirigent Ingo Metzmacher führt in die Oper und auch in die Besonderheiten der Inszenierung ein. Der Stoff der Oper stammt von dem Dichter Jakob Michael Reinhold Lenz. Das Drama beschreibt das erschütternde Schicksal eines jungen Mädchens, das von einem adligen Offizier verführt wird. Der Verlobte dieses Mädchens vergiftet am Ende den Verführer. Die Handlung spielt in der primitiven Welt von Soldaten und Offizieren einer Garnison, die ihrer Triebe nicht Herr werden. Aus dieser Vorlage des Dichters Lenz, der im 18. Jahrhundert lebte und als Vorläufer Georg Büchners gilt, hat Bernd Alois Zimmermann, einer der großen Komponisten des 20. Jahrhunderts, eine einzigartige Oper geschaffen. Sie wiederum erhielt in Salzburg eine neuartige und fesselnde Fassung.

Teilen auf Facebook Teilen auf Twitter Teilen auf Google+

Verwandte Themen

Embed